— Paragraphien

Traurige Tropen

Chalok Baan Kao

 

STURMABSCHIED
[Traurige Tropen I]

Die Palmen wedeln
mit langen Armen
vor der Linie
verabschieden
den Sturm
am Strand
die Fußabdrücke
längst verendeter
Legionen
unter den Strommasten
120 Jahre Ethnographie

alles Weitere
ist Warten
auf die Flut

[…]

 

NACHTLESE
[Traurige Tropen II]

In den
Zwischenräumen des Grüns
dunkel von Zeit
verbergen sich
die Gesichter der Verstorbenen
auf den Giebeln
der Geisterhäuschen
sitzen
schwarzgefiederte Putten
unsichtbar
im Neonlicht
und zupfen Ratschläge
aus geweihten
Blütenkränzen

die öligen Pfützen
schweigen dazu

 

SCHMUTZWASSER
[Traurige Tropen III]

In den Steingefügen
der Küstenstreifen
flackern wieder Lichter
synchron mit 25 fps
die neuen Tempel
sind großflächig geweiht
die Poren weit geöffnet
über den Hügeln
wabert Segen
und alle Münder
scheinen küssbar

nackt an
klammen Laken
aufgereiht

während weit draußen
die Toten des Tsunamis
unbemerkt synchronschwimmen

 

VOGELSANG
[Traurige Tropen IV]

Über den Dächern
Kaltgetränke
und eine
fehlende Hand
an der Brüstung
den Gedankenstrom
umleiten
und der Versuchung
widerstehen
sich ins Lichtermeer
zu ergießen
Sturzbach aus Sehnsucht
und das Herz
weit hinaus werfen
in die Dunkelheit
darüber hinweg
zu den Fledermäusen

auf dass sie
Luftpost spielen

schwarzledrige Brieftauben
gen altes Europa

 

PERIPHERIE
[Traurige Tropen V]

Zahnloser Mund
lächelt selig
faltige Hände
umfassen Knie
verbergen
Jahrhunderte
der Evolution
auf dem
Waschbecken
liegt ein
Gehirn
und denkt
an die
Trockenzeit

gebt ihm
Luft
mit einem
Orchideenfächer

holt Balsam
aus den Kanälen

vielleicht auch
Atem dann

 

SEMIOTIK
[Traurige Tropen VI]

Ochsenfroschchoräle
in den Profanbauten
grünbekuppelter Waldstücke
Eichhörnchenimitatoren
springen Fußnoten
in die biologische
Infrastruktur
auf unbehandeltem
Pergament
korrespondieren
Stechmücken
an den Vordächern
aufgereiht
hängen die Leichen
des Tages
zum Trocknen
und unten in der Bucht
erweichen Fischer
Sepien auf den Felsen

zu klatschendem Ton
spritzt Tinte Muster

 

WASSERBALLETT
[Traurige Tropen VII]

Die Zärtlichkeit
der Fische
ist nur vorgetäuscht
ihr Anschmiegen
eine Botschaft
dunkler Sprache
auf ewig
unverstanden
Motoren zermahlen
das Restfleisch
oberhalb
Schwarzflossenhaie
choreographieren neu
und in den
Algenwäldern
am Grund
schweben faulende
Sirenen umher
die sich einst
dort verfangen
haben

bleichen Blickes

 

MONADISCHES
[Traurige Tropen VIII]

Buchtwärts holst du
mit großen Netzen
deine Beute ein
nachts kann ich
dich sehen
wie du
am Firmament
mit feingliedrigen
Fingern Spuren
auslegst
die nur ich
lesen kann
selbst im Supermarkt
beim Mönchszubehör
im Taxi
und auf Hinterhöfen
sprichst du zu mir

tonlose Gebete

Wortgold im
immerwährenden
Gesang

 

INZEST
[Traurige Tropen IX]

Das geschmolzene Glas
der Meere
quecksilbriges
Perpetuum mobile
von diesseits
nur einen
Quantensprung
entfernt
wäre es nicht
so windig
würde ich dir
eine Möbiusschleife
ins Haar flechten
auf dass man
uns betrachten könnte
von Zwillingssternen aus

im Schutze
der Fliehkraft

unentfernt

 

LEERSTELLEN
[Traurige Tropen X]

Die Toten sitzen
aufrecht grüßend
in ihren
teuren Betten
blasen ihre
hohlen Wangen auf
und spitzen
die Münder
pergamentern
lächelnd
als glaubten sie
etwas zu wissen
mehr zu sein als
Platzhalter
für die Ewigkeit

im Zimmer knietief
Zeitenschlamm

fauliges Erinnern

 

REDUKT
[Traurige Tropen XI]

Ich liege auf
dem Bett
und rufe
die Insekten
die Spinnen
und die Ameisen
auf dass
sie mich
umgarnen
und einweben
in ihr
samtenes Gerüst
aus Aas und Zeit
so nur
Stille bleibt
und fernes
Rauschen

vom Gleichnisrand
her

 

FIREWORKS
[Traurige Tropen XII]

Am Äquator
reihen sich
Sehnsüchte auf
spannen
unbedarft Bahnen
bis weit hinter
die Krümmung
auf der Corona
sitzt ein
spindelbeiniger
Anzugträger
und imaginiert
Instrumente
während vor dem
Paravent des
blankgestochnen
Marmors
alle einsamen Herzen
dieser Welt zerplatzen

in großartigen
purpurnen Fontänen

 

LICHTBILD
[Traurige Tropen XIII]

Dein Blick
so trübe heute
deine Arme
Ornament
Rahmung
meiner Welt
ich schließe
dich ein
in die Kammer
all meiner
Gebete und
wanke entformt
der Auflösung
entgegen

gratwandere
mit Händen
über den
zarten First
deines Rückens

dunklen
Tälern zu

 

Erschienen in: Gegend Entwürfe